ambulante geburt

die ambulante geburt ist ein wunderschöner mittelweg zwischen der vertrauten atmosphäre einer hausgeburt und  der oft gewünschten sicherheit eines krankenhauses..

von einer ambulanten entindung spricht man, wenn die frisch gebackene mutter innerhalb von 24 stunden nach der geburt das krankenhaus verlässt. 

mögliche besuche einer hebamme bei ambulanter geburt:

bullet

in der schwangerschaft sind 2 hausbesuche oder 2 hebammenordinationstermine vorgesehen

bullet

in den ersten 5 tagen nach der geburt wird von den krankenkassen bei je 1 hausbesuch pro tag mitgezahlt

bullet

anschliessend sind innerhalb der ersten 8 wochen nach der geburt (wochenbett) bis zu 7 weitere hausbesuche – abhängig von ev. auftretenden problemen – möglich 

kosten: 

die hausbesuche oder ordinationstermine im zuge einer ambulanten geburt werden zur gänze von den  krankenkassen übernommen.
hat die betreuende hebamme keinen vertrag mit dem hauptverband der krankenkassen (= wahlhebamme), so werden 80 % des krankenkassentarifs rückerstattet.

tipps für die planung einer ambulanten geburt:

1.     suchen sie sich rechtzeitig ihre hebamme, da nur so garantiert werden kann, dass sie auch kapazitäten frei hat! sollte der entschluss eher kurzfristig fallen, probieren sie trotzdem noch eine hebamme zu finden – fragen kostet nichts! 

2.     sie brauchen unbedingt eine bestätigung ihrer betreuenden hebamme für das krankenhaus!

3.     wichtig bei eine ambulanten geburt ist es, einen sehr fürsorglichen partner oder eine bekannte/verwandte/mutter... zur betreuung um sich zu haben, denn der sinn einer a. geburt sollte nicht der sein, dass sie möglichst rasch ihren haushalt wieder auf vordermann bringen können!

4.     einfacher ist es, sich schon in der schwangerschaft einen haus- oder kinderarzt für die erste mutter-kind pass untersuchung zu suchen, der im bedarfsfall auch bereit ist, einen hausbesuch zu machen.

5.     besorgungen: ausser kleidung, windel,...usw. für das baby und etwas dickere vorlagen (ohne plastikfolie) für die entbundene während der ersten tage des stärkeren wochenflusses, braucht man sich vorher nichts besorgen. sollte im laufe des frühen wochenbettes etwas unvorhergesehenes auftreten, hat der partner genug zeit, diese sachen später zu besorgen.

6.     wichtig: auf gar keinen fall sollten die kleidung, inkl. mäntelchen, anorak, haube,... und der maxi cosy zum heimfahren nach der geburt vergessen werden!